Aktuelle Inszenierungen

"Ich laufe gegen eine Mauer..."

 Tanztheater von Miriam Gregor und Ulrich Skorsky

Wir bieten nun nach der Premiere unser Stück  für andere Theater an: 

Benötigte Bühnenfläche mind. 8x10m verlegtem Tanzteppich.  

 

Jeder Mensch steht immer wieder an unterschiedlichen Grenzen des Lebens und muss entscheiden, wie er damit umgeht.

 

Diesmal arbeiten wir mit Menschen, die aus dem Alltag kommen und im Tanz etwas über sich erzählen. Es geht um Menschen, die in ihren Grenzen gefangen sind, die sich nach neuen Freiheiten sehnen, die auf ihren Alltag schauen, Kontakt suchen und sich abgelehnt fühlen, denen  die Eindrücke von der Welt nicht gefallen, die protestieren wollen oder mit Rückzug und Niedergeschlagenheit reagieren oder sich mit dem eigenen Sterben und Vergehen beschäftigen.

 

Wir arbeiten mit einem Ensemble aus Menschen mit sehr unterschiedlichen Tanzerfahrungen zusammen. Alle elf Tänzer*innen aus drei Altersgenerationen haben etwas mitzuteilen, etwas zu erzählen und tun es auf ihre ganz persönliche, individuelle Art über Bewegung, Tanz und Sprache.

 

Die persönlichen Grenzhemen der Darsteller bilden die Grundpfeiler dieses Stückes und bilden den Rahmen für die Grenzthemen unserer Zeit. Hier einige Gedanken zu den Inhalten unseres